Unser Verband: Ökokiste e.V.Ökokiste e.V.

Der zertifizierte Bio-Lieferservice in Ihrer Nähe

"Ökokiste" ist die gemeinsame Marke von rund 40 zertifizierten Bio-Lieferbetrieben aus ganz Deutschland.

Jeder einzelne hat sich mit Leib und Seele der Idee „Bio“ verschrieben. So garantiert Ihnen die Ökokiste frische Bio-Lebensmittel aus ökologisch kontrollierter Landwirtschaft.

Gehen Sie auf Nummer Sicher!

Mit der jährlichen Zertifizierung des Verbands Ökokiste e.V. bieten wir einen Standard, der weit über die Bestimmungen der EU-Öko-Verordnung hinausgeht. Dies macht die Marke „Ökokiste“ zum verlässlichen Öko-Prädikat.

Hier finden Sie unser aktuelles Zertifikat.

Als Ökokisten-Betrieb ist nicht nur unser Anbau kontrolliert biologisch: Wir sind zertifizierter Bio-Händler!

Was Ökokisten-Betriebe erfüllen müssen

Neben den Bestimmungen unseres Anbauverbands Bioland e.V. unterliegt unser Lieferbetrieb zusätzlich den strengen Verbandsrichtlinien von Ökokiste e.V.

Der Verband Ökokiste reguliert Produkt- und Servicequalität der Betriebe und legt Kriterien zu Regionalität und Transparenz fest. Daneben gehört soziales und ökologisch verantwortungsvolles Handeln zu den Grundlagen, die ein Ökokisten-Betrieb mittragen muss.

Die Verbandsrichtlinien umfassen Ausschlusskriterien und Punktkriterien. Deren Einhaltung wird von unabhängigen, staatlich anerkannten Kontrollstellen geprüft.

Ausschlusskriterien – für alle verbindlich

Jeder Ökokisten-Betrieb muss sämtliche Ausschlusskriterien vollumfänglich erfüllen. Deren Liste ist lang. Hier ein paar Beispiele:

  • Alle Produkte, die wir Ihnen liefern, stammen ausnahmslos und damit zu 100 % aus kontrolliert ökologischem Landbau. Mindeststandard für unser gesamtes Sortiment ist somit die EU-Öko-Verordnung, wobei Verbandsware immer Vorrang hat.
  • Der Ökokisten-Betrieb ist selbst Erzeuger oder arbeitet mit mindestens einem regionalen Erzeuger zusammen.
  • Der Ökokisten-Betrieb/der Kooperationspartner muss Mitglied eines ökologischen Anbauverbandes sein.
  • Der Handel mit Flugware ist tabu.

Ökokisten-Betriebe unterliegen dem Anspruch stetiger Verbesserung. Daher bewerten neben den Ausschlusskriterien weitere Punktkriterien die Produktqualität, den Anteil regionaler Ware und Verbandsware sowie besonderes Engagement, Kundenorientierung, soziale Verantwortung und betriebliche Entwicklung.